Bilderbuch: Herzbub & der Grund meiner Abstinenz

Juni 18, 2017 6

Ihr lieben Leser. Da bin ich wieder – direkt etwas aufgeregt. Dass ich einige Wochen Abstinenz war hat einen kleinen und doch ganz großen Grund. Aber mit dem lerne ich nun zu leben.
Langsam kehrt meine Energie wieder zurück und ich kann mich länger als zwei Stunden ohne magisch in die Horizontale gezogen zu werden wieder mit den schönen Dingen beschäftigen. Grund genug, um meine heiß geliebte Canon mal wieder auszupacken und mit dem Herzbub draußen ein paar Sonnenstrahlen zu genießen. 


Dieser schöne Mann ist vor elf Jahren in mein Leben spaziert und tja… irgendwie will er nicht wieder gehen 🙂 #schweingehabt

Wir sind zusammen erwachsen geworden, sind um die halbe Welt geflogen, haben auf hunderten Konzerten betrunken getanzt, gemeinsam Tränen gelacht und uns regelmäßig angekotzt. Jetzt stehen wir in einem alkoholfreien Cocktail aus Glück und Angst vor unserem nächsten gemeinsamen Kapitel.

Zu dritt.

Ich muss mich neu sortieren, nicht verzweifeln weil die verlorenen Kilos wieder drauf kommen und lernen, mit den Hormonen zu kämpfen. Okay, die Mama-Blogs im Internet suggerieren mir, dass die Sache mit den Kilos mein kleinstes Problem sein wird. Die letzten Wochen voller Übelkeit, Todesmüdigkeit, Schmerzen und Tränen sind nur der Anfang, von dem, was vor uns steht. Aber all das und noch mehr nehme ich gerne in Kauf für das neue kleine Leben. Wir haben Angst vor den Aufgaben und Respekt vor dem Leben, was nicht mehr viel mit dem Alten zu tun haben wird. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass die Freude auf den kleinen Wurm alles überwiegt. Aber wir haben unsere Familie, unsere Freunde und an aller erster Stelle: uns.

   


Hallo Anne, wir freuen uns wahnsinnig mit euch. Vertraut immer darauf, dass alles gut wird. Wir stehen euch auch zur Seite, wenn ihr Fragen habt 🙂 Und: Sehr schöne Bilder!!!

Juni 18, 2017 at 4:35 pm Fabian Reply

    Danke lieber Fabian, das ist ganz toll zu lesen 🙂 Ich denke, darauf werden wir zurück kommen. Und danke für die Fotografen-Lob, das bedeutet mir sehr viel!

    Juni 18, 2017 at 5:59 pm annieundmeer Reply

Oh mein Gott! Herzlichen Glückwunsch!!!
Dass das erstmal überfordert kann ich mich mir gut vorstellen. Aber es wird bestimmt großartig <3.
Ich wünsche dir ganz viel Energie für die nächsten Monate und ganz viel Vorfreude!
Und schon mal viel Spaß im anstehenden Urlaub. Ich hab gehört, das nennt man jetzt "Babymoon" 😛
Eine Umarmung aus Hamburg!
Anni

Juni 18, 2017 at 5:34 pm Anni Reply

    Anni, du Liebe! Hab vielen Dank! Ich denke auch, dass es ganz großartig wird – zumindest kenne ich niemanden mit gesundem Menschenverstand, der das Gegenteil behauptet 😀 Babymoon klingt großartig, das habe ich vorher noch nie gehört – aber ich liebe es 😀 Wir fliegen noch einmal nach Sardinien – ich denke du wirst dann hier auch einen Bericht dazu lesen können bevor der Babyspam dann los geht, haha.
    Eine große Umarmung zurück an dich!
    Anne

    Juni 18, 2017 at 5:58 pm annieundmeer Reply

Herzlichen Glückwunsch. <3
Es ist doch gut, wenn du so an die Sache ran gehst und nicht vollkommen blauäugig. 🙂
Ihr werdet das sicher ganz wunderbar zusammen meistern. 💪🏼
Ich hoffe, die Übelkeit lässt dich jetzt in Ruhe und du kannst die restliche Zeit genießen.
Alles Liebe,
Bell

Juni 18, 2017 at 7:42 pm Bell Reply

    Oh! Hab‘ vielen lieben Dank! 🙂 ich bin auch ganz zuversichtlich. Die Übelkeit hat jetzt zum Glück nachgelassen und ich fühle mich wieder energischer – mal sehen wie lange das anhält 😃
    Seit ich es weiß bin ich Dauergast auf deinem Blog – der ist wirklich ganz wunderbar! Es hat mich gefreut von dir zu hören! 🙂
    Liebste Grüße, Anne

    Juni 18, 2017 at 8:33 pm annieundmeer Reply

Leave a comment:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.